Museum of the Moon

Museum of the Moon
1

Das «Museum of the Moon» ist ein Wanderkunstwerk des britischen Künstlers Luke Jerram.

Die Installation hat einen Durchmesser von sieben Metern und zeigt detaillierte Bilder der NASA von der Mondoberfläche in 120 dpi. Bei einem ungefähren Massstab von 1:500’000 stellt jeder Zentimeter der von innen beleuchteten, kugelförmigen Skulptur fünf Kilometer, bzw. rund 0.05%,  der Mondoberfläche dar. Die Installation ist eine Verschmelzung von Mondbildern, Mondlicht und Surround-Soundkomposition des BAFTA- und Ivor Novello-Preisträgers Dan Jones.

Claire de Lune 

Am Freitag, 19. Januar 2024 erwartet euch etwas ganz Besonderes! Anlässlich von «Le Piano Symphonique», dem Klavierfestival des Luzerner Sinfonieorchester, gibt der weltberühmte Pianist Jean-Yves Thibaudet im KKL Luzern ein Klavierabend. Auch das ebenso legendäre wie magische Stück «Clair de Lune» des Klangimpressionisten Claude Debussy kommt zur Aufführung und wird um ca. 20.35 Uhr live aus dem Konzertsaal für Lilu-Gäste als einmalige Spezialübertragung projiziert. 

Luke Jerram

Luke Jerram’s multidisziplinäre Praxis umfasst die Schaffung von Skulpturen, Installationen und Live-Kunstprojekten. Er lebt in Grossbritannien, arbeitet seit 1997 international und hat eine Reihe aussergewöhnlicher Kunstprojekte geschaffen, die Menschen auf der ganzen Welt begeistern und inspirieren. Luke schafft Kunstwerke in allen Grössenordnungen, die Botschaften vermitteln und Gemeinschaften dazu inspirieren, oft schwierige Konzepte zu erkennen. In vielen seiner jüngsten Kunstwerke nutzt Luke Jerram seine Fähigkeiten in der visuellen Kommunikation genutzt, um die Aufmerksamkeit auf die Gesundheit unseres Planeten zu lenken.

Museum of the Moon wurde von einer Reihe kreativer Organisationen in Auftrag gegeben, die von Luke Jerram und dem Norfolk & Norwich Festival zusammengebracht wurden. Dazu gehören: Greenwich+Docklands International Festival, Brighton Festival, Without Walls, Cork Midsummer Festival, We The Curious, Lakes Alive, Provincial Domain Dommelhof, Les Tombées de la Nuit, Rennes und Kimmel Center for the Performing Arts. Das Kunstwerk wurde auch in Zusammenarbeit mit der UK Space Agency, der Universität Bristol und der Association for Science and Discovery Centres erstellt.

Bild: (c) Robert Sils

Begehungszeiten

Do, 11.1.2024 — So, 21.1.2024

18 Uhr – 22 Uhr

Standort

KKL Luzern
Europaplatz 1, 6003 Luzern

Künstler*in

Luke Jerram

Wird unterstützt von

Rundgang

Über 20 Lichtinstallationen rund um das Luzerner Seebecken und in der Altstadt sind kostenlos zu entdecken.

Installationen

Kunstschaffende aus aller Welt verzaubern Strassen, Plätze und Fassaden der Stadt Luzern mit einzigartiger Lichtkunst. Entdecke die bezaubernden Lichtinstallationen auf einem kostenlosen Rundgang.

Lilu-Führungen

Bei den Lilu-Führungen blickst du hinter die Kulissen des beliebten Lichtfestivals und erfährst mehr über die Lichtkunst und die Lichtinstallationen. Mit unseren erfahrenen Lilu-Guides könnt ihr so manch spannendes und interessantes Wissen mit nach Hause nehmen.

LIGHTS ON